Referenzen

75 kWel. Biogasanlage auf Gut Hülsenberg, Wahlstedt

Zweite Forschungs-Biogasanlage auf Gut Hülsenberg


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gezielte Forschungsarbeiten erhöhen die Marktchancen für Gülle-Vergärungsanlagen

 

Mit einer zweiten Forschungsanlage, die im Dezember 2013 in Betrieb genommen wurde, baut die Schaumann Biotic Systems GmbH & Co. KG die Biogasforschung weiter aus. Ziel ist es, die Anlagen verfahrenstechnisch und prozessbiologisch zu optimieren.

 

Auf Gut Hülsenberg existiert bereits seit 2009 eine 776 kW Forschungsbiogasanlage für die Vergärung von nachwachsenden Rohstoffen. Die neue Anlage ist zur ausschließlichen Vergärung von Rindergülle mit einer elektrisch installierten Leistung von 75 kW vorgesehen. Dieser Anlagentyp ist insbesondere für Landwirte mit nicht behandelten Gülle-Kapazitäten interessant: Einerseits werden Reststoffe genutzt, andererseits eröffnen sich zusätzliche Erwerbsmöglichkeiten.

 

In der Forschungsbiogasanlage werden neue technische Lösungen unter realen Bedingungen getestet und deren Effekte speziell für diese Anlagengröße analysiert. Zusammen mit der ISF Schaumann Forschung untersuchen die Experten der Schaumann Biotic Systems GmbH & Co. KG offene technische Fragestellungen zur Gülle-Vergärung, wie die Wärmerückgewinnung.

 

Durch wirtschaftlich, ökologisch und technisch optimierte Biogasanlagen lassen sich bisher ungenutzte Gülle-Aufkommen noch besser nutzbar machen. Mit den Forschungsergebnissen schafft die Schaumann Biotic Systems GmbH & Co. KG die Voraussetzung dafür, weitere Potentiale für die Vergärung von Gülle zu erschließen und Landwirten eine zusätzliche Einnahmequelle zu ermöglichen.